Endlich ist der 1. Sieg für unsere erste Mannschaft da. 

Mit einem riesen Kraftakt konnte man mit 2 späten Toren den SV Bonenburg bezwingen.

Eigentlich ging die Partie los wie immer. Bereits in der 1. Minute konnte Bonenburg das 1:0 erzielen. Vorausgegangen war ein klares Handspiel, welches der Schiri auch sah, die Pfeife in den Mund nahm, aber nicht pfiff. So lief das Spiel und ein Bonenburger Spieler weiter, aber leider keiner der Heimmannschaft.

Die 1. Halbzeit war Bonenburg spielbestimmend, konnte sich aber keine klare Torchance erarbeiten oder hatte in Keeper Schönfeld seinen Meister gefunden.

Nach dem Wechsel kam der FC zwar besser ins Spiel, konnte aber auch weiterhin kaum Torchancen erspielen. 

In der 55. Spielminute konnte man dann einen von Bonenburg in den 16er geschlagenen Ball nur noch in die Mtte klären, wo ein Gästespieler den Ball perfekt trifft und ihn plaziert ins untere rechte Eck einschießen konnte.

Der FC glaubte aber weiter an sich und konnte in Person von Dennis Suchodola den Anschluß erzielen. Aus gut 25 Metern zog er ab und überwand den Gästekeeper. Auf einmal war ein deutlicher Ruck durch die Mannschaft gegangen und der FC hatte das Spiel viel besser im Griff.

Es dauerte dann bis zur 85. Spielminute. Nach einem Sololauf von Suchodola konnte man diesen nur noch mit einer Grätsche im 16er stoppen. Den fälligen Elfmeter konnte der Gästekeeper zwar halten, aber Yakubu stand goldrichtig und hat den Abpraller im Netz versenken können.

Man merkte dem FC nun an, das man endlich den ersten Dreier einfahren will und so war es wieder Suchodlo der mit viel Tempo in den 16er lief und diesmal nur noch vom Gästekeeper unfair gestoppt werden konnte. Nachdem Hubi Sökefeld beim ersten Elfmeter weniger Glück hatte, war es nun Benny Klüschke, der sich den Ball schnappte und sicher im Tor unterbrachte.

Man merkte nach dem Schlußpfiff allem die Erleichterung an. Wichtig ist es in den nächsten beiden Partien nun nachzulegen, denn es folgen 2 Spiele gegen direkte Konkurenten um den Abstieg.

Auch die rote Laterne konnte man mit dem Sieg abgeben und diese an Brenkhausen/Bosseborn überreichen.